Copyright by SGHV-Schwabendorf ( Webmaster) 2008-2018
SGHV-Schwabendorf
Seite wurde am 20.02.2018 aktualisiert

325 Jahre Schwabendorf

325 Jahrfeier 04.07-08.07.2012 in Schwabendorf
Im Rahmen der 325 Jahrfeier führten der SGHV-Schwabendorf und der JGV Mittelhessen beim stehenden Festzug ihre Hunde vor.  Zu Beginn war das Wetter nicht so doll. Es regnete unaufhörlich. Doch pünktlich zur ersten Vorführung um 13.00 Uhr verzog sich der Regen und die Sonne schien. Die drei Hauptakteure aus dem Schwabendorfer Verein waren Karsten, Sven und Anni. Sven legte seinen, noch in der Ausbildung befindlichen Hund, in die Ablage ab. Karsten und Anni führten mit ihren Hunden „zusammen“   ein paar Elemente aus dem Bereich Unterordnung synchron ( Fuß laufen, sitz, platz und Steh) vor.
                       

Bei den Übungen "Platz" und "Steh" wurde die Hunden zusammen mit dem Kommando „Hier“  abgerufen, dass heißt sie müssen auf direktem Wege zum Hundeführer kommen. Weil alles prima klappte, wurden die Hunde mit einem Leckerli oder dem Ball belohnt. Sven und Diego sind immer noch in der Ablage, die für einen noch so jungen Hund super geklappt hat. Zugleich ist es eine super Übung bei einer solchen Vorführung.  Im weiteren Verlauf  marschierten Karsten+Dusty und Anni+Dasco noch einmal für sich alleine. Währenddessen Anni+ Dasco Fuß laufen und Sven +Diego sich in der Ablage befinden, wirft Karsten für Dusty einen Ball, den Dasco und Diego äußerst interessant finden. Doch beide lassen sich davon nicht weiter beeindrucken bzw ablenken. Dafür wurden dann Dasco und Diego jeweils mit ihren Sielzeugen belohnt. Davon ließ sich Dusty wiederum nicht ablenken.

Was wollten wir mit dieser gemeinsamen Vorführung bewirken?

Wir wollen damit sichtbar machen, dass unsere Hunde untereinander sozial verträglich sind, sich gegenseitig nicht an machen, gemeinsam auf einem Platz trainieren können, sich nicht ablenken lassen, wenn mal ein Ball für einen andern Hund geworfen wird und sich freundlich bzw. normal dem Menschen gegenüber verhalten.
                            

Später wurden auch noch ein paar Elemente aus dem Bereich Schutzdienst gezeigt. Hierzu wurden die Hunde einzeln vorgeführt. Den Anfang machten Karsten und Dusty mit Revieren, Stellen Verbellen und kleinen Beißhandlungen.  Danach zeigten Anni und Dasco auch noch ein paar Übungen. Unter anderem  eine kurze Flucht, bei der der Hund erst nach einem kurzem Gehorsamsteil und einem Kommando in den Schutzärmel beißen darf. Dann wurde diese Übung wiederholt, wobei der Helfer den Ärmel kurz vorm Anbiss des Hundes fallen lässt.
                                                          

·        Übung 1) Normale kurze Flucht -> Hund beißt in den Arm

·        Übung 2) Kurze Flucht +der Helfer lässt den Arm fallen -> der Hund läuft wie beim ersten mal hin. Als der Schutzarm auf dem Boden geworfen wird, steht der Hund vorm Helfer und schaut den Helfer und den auf dem Boden liegenden Schutzarm ganz verdutzt an.

Jeweils nach den Schutzdienstenden, kann der Helfer die Hunde anfassen, ohne dass etwas passiert.

 

Was wollten wir mit dieser Einheit bewirken??

Wenn Leute sehen, dass ein Hund in einen Schutzarm beißt, denken viele immer gleich, sie würden abgerichtet werden. Die Sparte Schutzdienst ist keine Abrichtung bzw kein Scharf machen von Hunden.  Der Hund möchte eigentlich nur an diesen Schutzarm (die Beute). In der Übung, als der Helfer den Ärmel weg geworfen hatte, stoppte der Hund sofort und schaute den Helfer mit einem fragenden Blick nach dem Motto( Was soll das denn jetzt) an. Daran sieht man, dass der Hund nicht auf einen Menschen losgeht, sondern nur auf diesen Schutzarm fixiert ist. 
                  Nachdem der SGHV-Schwabendorf alle seine Übungen gezeigt hatte, waren nun die Jungs und Mädels des JVG Mittelhessen an der Reihe. Sie zeigten, was man alles mit einem Jaghund machen kann. Sie zeigten Übungen aus den Bereichen Gehorsam und Apportieren, Gewandtheit und Anzeigeverhalten. Auch dies waren super interessante Übungen.

Trotz des Regens in der zweiten Vorführung um 15.00 Uhr ließen sich Hundeführer und Hunde nicht aus dem Konzept bringen. Auch das Wetter sollte kein Hindernis sein.

Hier nochmal alle Beteiligten:-)
Der SGHV Schwabendorf und der  JGV Mittelhessen